Ihr Warenkorb ist leer
(+49) 08268 / 90123
Zahlungsmöglichkeiten

Auflastung der Anhängelast (Zuglast) und Gesamtgewicht

Wir bieten für viele PKW, Transporter, Wohnmobile und Geländewagen die Möglichkeit zum auflasten der Anhängelast und des zulässigen Gesamtgewichts. Nachfolgend erhalten Sie wichtige Informationen zur Erhöhung der Zuglast und des zulässigen Gesamtgewichts sowie Tools zum berechnen der Anhängelast. Die Auswahl des Fahrzeugs zur Auflastung erfolgt bequem über unseren Online-Shop oder einfach über nachfolgendes Auswahl-Menü:


Erhöhung der Anhängelast (Zuglast)

Standen Sie auch vor dem Problem, dass ein Anhänger, Wohnwagen oder Bootsanhänger gezogen werden sollte, aber die Anhängelast des Zugfahrzeuges nicht ausreichend war? Eine Überschreitung der Gewichte kann zu hohen Geldstrafen führen. Lassen Sie es gar nicht soweit kommen.
Wir haben für viele Fahrzeuge die Lösung: Erhöhung der Anhängelast durch eine Auflastung.

Der Weg zu einer höheren Anhängelast:

Wir benötigen zur Prüfung eine Kopie (Scan oder Foto) vom aktuellen Fahrzeugschein (Zulassungsbescheinigung Teil I) Ihres Fahrzeuges. Sollte es sich um ein Neufahrzeug handeln, bitte eine Kopie vom Fahrzeugbrief (Zulassungsbescheinigung Teil II) mit der EG-übereinstimmungsbescheinigung (auch COC-Papiere genannt). Sie können uns diese Unterlagen bequem über unser Kontakt-Formular oder per eMail schicken.

Sollte an Ihrem Fahrzeug bereits eine Anhängerkupplung verbaut sein, können wir die damit mögliche Zuglast berechnen und prüfen ob diese für die Auflastung geeignet ist. Schicken Sie uns bitte hierzu zusätzlich ein Foto vom Typenschild, welches an der Quertraverse der Anhängerkupplung angebracht ist. Teilen Sie uns bitte auch mit, welche Anhängelast Sie mindestens benötigen.

Nach Erhalt Ihrer Unterlagen prüfen wir ob bei Ihrem Fahrzeug eine Zuglasterhöhung möglich ist, und ob die ggf. bereits verbaute Anhängerkupplung verwendet werden kann. Das Ergebniss erhalten Sie innerhalb kurzer Zeit per eMail mitgeteilt. Sollte es Unstimmigkeiten geben, oder weitere Daten benötigt werden, setzen wir uns mit Ihnen in Verbindung.

Nachdem Sie uns den Auftrag erteilt haben und wir Ihre Zahlung verbuchen konnten, lassen wir die TÜV-Bescheinigung zur Auflastung der Anhängelast für Ihr Auto erstellen. Die TÜV-Bescheinigung (ggf. mit Anhängerkupplung - wenn diese im Lieferumfang enthalten ist), welche spezifisch mit der Fahrzeug-Ident-Nummer Ihres Fahrzeuges ausgestellt wird, erhalten Sie innerhalb weniger Tage geliefert.

Sie nehmen - falls bei Ihrem Kraftfahrzeug erforderlich - die nötigen Umbaumaßnahmen für die Auflastung vor.

Anschließend lassen Sie die Abnahme der Anhängelasterhöhung bei einem dafür zugelassenen Sachverständigen vornehmen. Mit der Bescheinigung, welche Sie von dem Sachverständigen erhalten, lassen Sie von der Zulassungsstelle, bzw. Ihrem Straßenverkehrsamt die Änderungen in die Fahrzeugpapiere übernehmen. Sollten Sie mit der Lieferung eine TÜV-Bescheinigung nach § 13 FZV erhalten, legen Sie diese direkt beim Straßenverkehrsamt vor.

Auflagen:
  • Erhöhte Anhängelast bis 8% Steigung.
  • Gilt nur bei serienmäßigem Zustand des Fahrzeuges.
  • Fahrzeug muss in einem vorschriftsmäßigen, verkehrssicheren Zustand sein.

Wichtig:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die Erhöhung der Anhängelast nicht vom Fahrzeughersteller entwickelt wurde, und dieser eine Garantie oder Gewährleistung der betroffenen Baugruppen ablehnen kann. Bitte beachten Sie, dass sich die Angaben auf Serienmodelle beziehen. Sollten bereits Änderungen oder Sonderausstattungen am Kfz vorhanden sein, kontaktieren Sie uns bitte vorher. Für viele Modelle bieten wir auch eine Erhöhung des zul. Zug-Gesamgewichtes an.

Anhängelast berechnen:

Nachfolgend können Sie Anhand der Ihnen vorliegenden technischen Daten die theoretisch mögliche Anhängelast für Ihr Fahrzeug berechnen.

Das Gesamtgewicht des Zugfahrzeuges entnehmen Sie bitte dem Fahrzeugschein unter Feld F.1.
Der D-Wert ist auf dem Typenschild der Anhängerkupplung aufgeführt.

Kfz-Schein    Anhängerkupplung

Erforderlicher D-Wert berechnen
Gesamtgewicht Zugfahrzeug (kg)
gewünschte Anhängelast (kg)
 
Maximale Anhängelast berechnen
D-Wert (kN)
Gesamtgewicht Zugfahrzeug (kg)
 

Zugkraft des Anhängers berechnen:

Sie machen sich sorgen, dass Ihr Pkw der erhöhten Zuglast nicht stand hält?
Mit nachfolgendem Rechner berechnen Sie die Zugkraft in Newton (N), mit welcher der Hänger bei einer Steigung am Zugfahrzeug zieht. Geben Sie einfach die bisherige und die erhöhte Anhängelast an.

Berechnung der Zugkraft
Anhängelast Serie (kg)
Anhängelast erhöht (kg)
 

Gesamtbewertung zu Auflastung: 5 Sterne 4.98/5.00 basierend auf (357) Bewertungen

Stefan Alkofer schrieb am 27.06.2018
Bestellung: Perfekter Email Verkehr... Absolut vorbildlich!
Nur zu empfehlen!

S. K. aus der Eifel schrieb am 25.06.2018
Bestellung: Sehr schnelle Reaktion und kompetente Beratung/ Abwicklung
Produkt: Gutachten wurde vom dt. TÜV anstandslos akzeptiert

Frank Schreiber schrieb am 03.06.2018
Bestellung: Sehr Freundlich, offen für Fragen
Produkt: hervorragend

D.L. aus Wien schrieb am 08.05.2018
Bestellung: Supertolle, jederzeit fachlich hochwertige telefonische Beratung, keine Frage ist zuviel, und obendrauf eine flotter Versand!
So stelle Ich mir Kundenservice vor!
Danke!
Produkt: Massives Teil, verständliche Einbauanleitung, Einbau kinderleicht, alle Befestigungsmaterialen vorhanden.
Zieht die von mir geforderten 2.6t ohne Probleme, ohne zu knacken, oder sonstige Geräusche!

Dietmar Leonhardt schrieb am 08.05.2018
Bestellung: Hiermit bedanke ich mich ausdrücklich über die hervorragende
Zusammenarbeit. Bin mit dem Gutachten zum TÜV.-KÜS nach
Bad Wörishofen gefahren und hatte nach 10 Minuten die Abnahme. Nach weiteren 50 Minuten war die Auflastung von 250kg durch das Landratsamt MOD eingetragen. Einfach supper.
Produkt: Wertvoll und einfach Toll. Danke Liebe Grüße
Dietmar Leonhardt Ostallgäu

weitere Bewertungen anzeigen

Erhöhung des zulässigen Gesamtgewichts (Auflastung)

Ihr Fahrzeug hat eine zu geringe Zuladung oder Ihr Wohnmobil überschreitet nach dem Umbau das Gesamtgewicht?
In unserem umfangreichen Angebot finden Sie für viele Personenkraftwagen, Transporter und Wohnmobile eine Erhöhung des zulässigen Gesamtgewichts (Feld F.1 und F.2 im Kfz-Schein). Bei einigen Modellen (z.B. VW Sharan) kann durch die Auflastung das Fahrzeug sogar bei der Feinstaubplakette besser eingestuft werden.

Der Weg zu einem höheren zulässigen Gesamtgewicht:

Zur Prüfung einer möglichen Auflastung benötigen wir eine Kopie (Scan oder Foto) vom aktuellen Fahrzeugschein (Zulassungsbescheinigung Teil I) Ihres Fahrzeuges. Sollte es sich um ein Neufahrzeug handeln, bitte eine Kopie vom Fahrzeugbrief (Zulassungsbescheinigung Teil II) mit den COC-Papieren (EG-übereinstimmungsbescheinigung). Sie können uns diese Unterlagen bequem über unser Kontakt-Formular oder per eMail schicken. Teilen Sie uns bitte auch mit, welches zul. Gesamtgewicht Sie mindestens benötigen.

Nachdem wir Ihre Unterlagen erhalten haben prüfen wir, ob eine Erhöhung des zul. Gesamtgewichts möglich ist und teilen Ihnen das Ergebniss mit. Sollte es Abweichungen geben, oder weitere Daten für die Auflastung benötigt werden, setzen wir uns mit Ihnen in Verbindung.

Nach Auftragserteilung und Eingang der Vorkasse-Zahlung wird die kundenspezifische TÜV-Bescheinigung für Ihr Fahrzeug erstellt. Hierin wird zusätzlich die Fahrzeug-Ident-Nummer Ihres Fahrzeuges aufgeführt. Die TÜV-Bescheinigung erhalten Sie dann innerhalb weniger Tage geliefert.

Sollte für das Auflasten des Fahrzeuges eine technische Änderung erforderlich sein (siehe Artikelbeschreibung im Shop), nehmen Sie die nötigen Umbaumaßnahmen vor.

Anschließend lassen Sie die Abnahme der Auflastung bei einem dafür zugelassenen Sachverständigen vornehmen. Mit der Bescheinigung, welche Sie von dem Sachverständigen erhalten, lassen Sie von Ihrem Straßenverkehrsamt die Änderungen in die Fahrzeugpapiere übernehmen. Sollten Sie mit der Lieferung eine TÜV-Bescheinigung nach § 13 FZV erhalten, legen Sie diese direkt beim Straßenverkehrsamt vor.

Auflagen:
  • Fahrzeug muss in einem serienmäßigen, vorschriftsmäßigen und verkehrssicheren Zustand sein.

Wichtig:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die Auflastung des zul. Gesamtgewichts nicht vom Fahrzeughersteller entwickelt wurde, und dieser eine Garantie oder Gewährleistung der betroffenen Baugruppen ablehnen kann. Bitte beachten Sie, dass sich die Angaben auf Serienmodelle beziehen. Sollten bereits Änderungen oder Sonderausstattungen am Fahrzeug vorhanden sein, kontaktieren Sie uns bitte vorher.